Direkt zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen Jump to sub navigation

Aktuelles

Mitteilungen Oktober 2021

«für dich, für mich, für uns» – der Seniorenrat lädt zum Forum ein
Donnerstag, 14. Oktober 2021, 9.30 Uhr, kath. Pfarreizentrum Eglisau

Selbstständig bleiben im Alter, sich fit halten, möglichst lange im gewohnten Quartier wohnen, Neues lernen und den Horizont erweitern, Ideen und Fähigkeiten mit dem Umfeld teilen, auch zwischen den Generationen – das ist die Vision, die hinter dem diesjährigen Forum steckt. Dazu spricht Cornelia Coenen-Marx im Referat mit dem Titel: «Ein starkes Netz der Generationen – wie eine neue Sozialkultur entsteht.» In Eglisau sind wir stolz auf ein starkes lokales Netz in der Zivilgesellschaft. Wir wollen dieses am Forum aufzeigen, pflegen, vergrössern und (vielleicht digital) verfeinern. Dafür geben wir einen Überblick über Angebote und Dienstleistungen und diskutieren ergänzende Optionen. Unterstützung, welche das lange Wohnen in der gewohnten Umgebung ermöglicht, war der grösste Wunsch in der letztjährigen Umfrage zum Thema «Wohnen und Leben in Eglisau». Wir stellen die Resultate der Befragung vor. Sie waren der Auslöser für das Thema am Forum 21. Die Einladungen wurden an Haushalte mit Personen ab 60 Jahren verschickt. Eine Anmeldung ist erforderlich. Wir halten die geltenden Schutzmassnahmen des BAG ein.

IT-Unterstützung

Hilfe am Computer oder bei Fragen rund ums Tablet oder Smartphone bieten wir im Oktober an drei verschiedenen Terminen und drei Standorten an (entsprechende Inserate im Märtblatt). Zögern Sie nicht und kommen Sie vorbei.

Die Einhaltung des Schutzkonzeptes für das Frauerümli im Werkhaus und in der «Schalthalle» im Bahnhof Eglisau erfordert eine Anmeldung an die Adresse seniorenrat@eglisau.ch. Wir bitten Sie, Ihr Zertifikat mitzubringen.

Freiwilligen-Dienste für SeniorInnen in Eglisau

Das Angebot an freiwilligen Diensten für SeniorInnen in Eglisau ist reichhaltig. Es umfasst zum Beispiel (aber nicht ausschliesslich) Fahrdienste zum Einkaufen, zum Bahnhof oder zu Verwandten; Fahrten mit Personen im Rollstuhl oder Fahrten zu den Mittagstisch-Angeboten. Falls sich jemand für einen Spaziergang begleiten lassen möchte oder für einen Besuch ins Kino, Theater oder Konzert, dann kann dies ebenfalls organisiert werden. Des Weiteren wird Unterstützung angeboten für allgemeine administrative Aktivitäten und das Ausfüllen der Steuererklärung. Wie bisher werden die Autospesen von den BenutzerInnen direkt an die FahrerInnen vergütet. Die Zeit ist geschenkt.

Wichtig: Ein Fahrdienstbedarf muss spätestens 48 Stunden im Voraus unter Tel. 079 303 24 97 (von 9.00 bis 12.00 Uhr und von 14.00 bis 18.00 Uhr) telefonisch angemeldet werden. Wer Interesse und Zeit hat, sich für den Freiwilligen-Dienst zu engagieren, soll sich bitte bei Marie-Françoise Rütimeyer, Tel. 079 303 24 97, mfruetimeyer@bluewin.ch, melden.

Kontakt-Nr. 8

Ausdrucke der soeben erschienenen Ausgabe liegen in der Gemeindeverwaltung und der Bibliothek zum Abholen bereit. Lassen Sie es uns wissen, wenn Sie einen Ausdruck zugestellt erhalten möchten. Mitteilung an Helen Hangartner, Tel. 044 867 04 00.

Wir wünschen Ihnen im Monat Oktober golden leuchtende, heitere Tage.

Peter Füllemann, Helen Hangartner, Godi Hartmann, Johanna Hitz, Ernst Hutter, Marie-Françoise Rütimeyer, Rita Wernli-Forster, Ruth Wyss-Masciadri  (Mitglieder des Seniorenrates)