Direkt zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen Jump to sub navigation

Corona-Virus: Gemeinderat setzt Krisenstab ein

Die Einwohnerinnen und Einwohner sind gebeten, ihre Bedürfnisse möglichst per Telefon und E-Mail an uns zu richten.

Der Gemeinderat hat einen Krisenstab eingesetzt, in dem auch Mitarbeitende der Gemeindeverwaltung Einsitz haben. Der Krisenstab arbeitet eng mit der Schulpflege zusammen, da die Gemeinden im Moment vor allem von der Schliessung der Schulen und deren Folgen betroffen sind. Die Schulverwaltung bleibt bis auf weiteres regulär geöffnet und kann für allfällige Fragen kontaktiert werden, Tel. 044 867 19 92. Weiterführende Informationen finden Sie auf der Internetseite der Schule.

Die Gemeindeverwaltung hält den Betrieb durch geeignete Massnahmen aufrecht. Die Abteilungen sind weiterhin per Telefon und E-Mail erreichbar. Wir bitten Sie, Ihre Bedürfnisse möglichst per Telefon und E-Mail an uns zu richten und die Schalter nur aufzusuchen, wenn es sich nicht vermeiden lässt.

Die aktuelle Lage erfordert von den Mitarbeitenden der Gemeindeverwaltung, der Technischen Betriebe und des Alterszentrums Weierbach einen grossen Einsatz. Die Anstrengungen für die Eindämmung der Pandemie werden in den kommenden Wochen absolute Priorität haben. Das wird viele Ressourcen beanspruchen und kann zur Folge haben, dass gesetzliche Fristen (z.B. im Baubewilligungsverfahren) nicht in jedem Falle eingehalten werden können. Die Einwohnerinnen und Einwohner sind gebeten, sich bei Bedarf in erster Linie durch Nachbarn und Verwandte unterstützen zu lassen und erst nachrangig Unterstützung durch die Gemeinde zu suchen. Dies gilt insbesondere für den Einkauf von Lebensmitteln, wenn Personen nicht mehr selber aus dem Haus können. Einige Eglisauerinnen und Eglisauer haben auf dem digitalen Dorfplatz bereits ihre Hilfe angeboten. Wir danken allen, die ihre Unterstützung anbieten, ganz herzlich!

Vielen Dank für das Verständnis.

Gemeinderat Eglisau