Direkt zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen Jump to sub navigation

Neue Parkierungsverordnung auf öffentlichem Grund

Der Gemeinderat hat die neue Parkierungsverordnung (PVo) zur Vernehmlassung verabschiedet.

Die noch rechtskräftige Verordnung über die gebührenpflichtige Parkierung in der Gemeinde Eglisau stammt aus dem Jahr 1999. Die Gemeinde ist in den letzten Jahren stark gewachsen und das schöne Städtli mit dem Rhein ist ein Touristenmagnet. Damit verbunden ist leider auch eine grosse Belastung der Parkplatzsuchenden Automobilisten.

Die überarbeitete Parkierungsverordnung soll das Parkieren auf öffentlichem Grund neu regeln und die Einwohner aller Quartiere Eglisaus vor Fremdparkierern schützen. Der Gemeinderat hat die Unterlagen zu Handen der Vernehmlassung verabschiedet. Mittels Vernehmlassung sollen insbesondere von den Ortsparteien Stellungnahmen eingeholt und deren Vorschläge allenfalls in die neue Parkierungsverordnung aufgenommen werden. Selbstverständlich können auch weitere interessierte Organisationen und Einwohner/innen eine Stellungnahme einreichen. Mit der Durchführung einer Vernehmlassung besteht die grosse Chance, eine breit abgestützte Vorlage der Gemeindeversammlung vorzulegen.

Die Vernehmlassung startet am 1. März und dauert bis am 31. März 2021. Die Genehmigung durch die Gemeindeversammlung ist im Juni 2021 geplant. Das Vernehmlassungsformular kann bei der Gemeindeverwaltung Eglisau, Abteilung Bau und Planung, Obergass 17, 8193 Eglisau oder per E-Mail eingereicht werden.

Dokumente

Parkierungsverordnung auf öffentlichem Grund (PVo)

Gebühren Parkierung auf öffentlichem Grund

Zonenplan

Präsentation: Revision der Verordnung über die gebührenpflichtige Parkierung

Formular Vernehmlassung