Direkt zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen Jump to sub navigation

Geologisches Tiefenlager

Mit dem «Sachplan geologische Tiefenlager» (SGT) wird die Standortsuche für geologische Tiefenlager zur Lagerung von radioaktiven Abfällen in der Schweiz geregelt. Im Rahmen des SGT werden aktuell drei Standortregionen näher untersucht. Eine dieser Standortregionen ist Nördlich Lägern, von der auch die Gemeinde Eglisau, u.a. durch eine geplante Tiefenbohrung, betroffen ist.

Die Regionalkonferenz Nördlich Lägern bringt Anliegen, Fragen, Bedürfnisse und Interessen in Form von Berichten und Stellungnahmen in den Prozess der Standortsuche ein. Sie gewährleistet die Partizipation der lokalen und regionalen Akteure im Sachplanverfahren. Die Regionalkonferenz setzt sich aus Vertreterinnen und Vertretern der Gemeinden und Planungsverbände sowie aus weiteren Interessensvertretern zusammen.

Die Standortsuche erfolgt in drei Etappen, in denen die Auswahl der Standortgebiete schrittweise eingeengt wird. Im Verfahren hat die Sicherheit von Mensch und Umwelt oberste Priorität.

Newsmeldungen zum Dossier

Informationsveranstaltung zum Sachplan geologische Tiefenlager

Das Bundesamt für Energie informiert am 23. September über das Verfahren für die Standortsuche eines geologischen Tiefenlagers.

Mit dem Sachplan geologische Tiefenlager wird nach dem schweizweit sichersten Standort für die Entsorgung der radioaktiven Abfälle der Schweiz gesucht. Die Abfälle werden dereinst in einem geologischen Tiefenlager im Untergrund eingelagert. Zurzeit kommen noch drei mögliche Standortgebiete in Frage. Die Gemeinde Eglisau liegt im Standortgebiet Nördlich Lägern. In allen Standortgebieten informiert das Bundesamt für Energie BFE gemeinsam mit den beteiligten AkteurInnen regelmässig die Bevölkerung über den Stand und die Fortschritte im Verfahren sowie den weiteren Verlauf in den nächsten Jahren. Sie als BewohnerInnen eines Standortgebietes sind herzlich eingeladen, an der nächsten Informationsveranstaltung teilzunehmen. Sie findet am

23. September, um 19.00 Uhr, im Riverside in Zweidlen-Glattfelden und online

statt. Da noch unklar ist, ob im Herbst wieder Pandemie-Massnahmen mit Einschränkungen in Kraft sein werden, überträgt das BFE die Veranstaltung zusätzlich ins Internet. Sie können die Veranstaltung bequem von zuhause aus verfolgen unter

www.radioaktiveabfaelle.ch/infoveranstaltung oder www.energeiaplus.com/infoveranstaltung

Im Anschluss an die Veranstaltung haben Sie vor Ort die Möglichkeit, den anwesenden VertreterInnen der beteiligten Behörden und Organisationen persönlich Fragen zu stellen.

Es gelten die Pandemie-Regeln zum Zeitpunkt der Veranstaltung.

tiefenlager.jpg